Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Fabienne Schlumpf wird vom Verletzungspech verfolgt

Fabienne Schlumpf kann in dieser Saison keine Wettkämpfe bestreiten. Die EM-Zweite über 3000 m Steeple leidet an einer Stressreaktion im Fuss und muss eine mehrwöchige Trainingspause einlegen.
Fabienne Schlumpf wird in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgt und kann keine Rennen bestreiten (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Fabienne Schlumpf wird in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgt und kann keine Rennen bestreiten (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

(sda)

Schlumpf ist in dieser Saison vom Verletzungspech verfolgt. Nachdem sie im letzten Jahr mit EM-Silber über 3000 m Steeple in Berlin und an der Cross-EM in Tilburg zwei Höhepunkte ihrer Karriere erlebt hatte, musste sie im April ihr Marathon-Debüt wegen einer Blase am Fuss verschieben. Seither wurde die 28-jährige Zürcherin vom TG Hütten immer wieder von kleineren Verletzungen zurückgeworfen. Zuletzt trainierte sie im Engadin, wo sie ihren Saisoneinstieg vorbereitete.

In den letzten Tagen litt Schlumpf an Fussschmerzen. Eine Verletzung, die sich bei einer ärztlichen Untersuchung als Stressreaktion herausstellte. Diese erfordert eine längere Trainingspause, weshalb sie sich die Athletin und ihr Betreuerteam entschieden, die Saison 2019 zu beenden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.