Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Federer zum Auftakt gegen Qualifikanten - Wawrinka gegen Cuevas

Roger Federer trifft in seinem Auftaktspiel der 50. Swiss Indoors am Montagabend um 19.00 Uhr auf einen Qualifikanten. Dies ergibt die Auslosung im Basler Rathaus.
Roger Federer 2018 nach seinem Turniersieg bei den Swiss Indoors (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)Roger Federer 2018 nach seinem Turniersieg bei den Swiss Indoors (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Henri Laaksonen trifft in der 1. Runde auf den Franzosen Benoît Paire (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)Henri Laaksonen trifft in der 1. Runde auf den Franzosen Benoît Paire (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Turnierdirektor Roger Brennwald gratuliert Roger Federer zum Sieg (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)Turnierdirektor Roger Brennwald gratuliert Roger Federer zum Sieg (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Stan Wawrinka letztes Jahr vor dem Turnier in Basel (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)Stan Wawrinka letztes Jahr vor dem Turnier in Basel (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)
Roger Federer begegnet an einem Sponsoren-Termin seinem künstlichen Ebenbild - und wird über das Resultat der Swiss-Indoors-Auslosung informiert (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)Roger Federer begegnet an einem Sponsoren-Termin seinem künstlichen Ebenbild - und wird über das Resultat der Swiss-Indoors-Auslosung informiert (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
5 Bilder

Federer zum Auftakt gegen Qualifikanten - Wawrinka gegen Cuevas

(sda)

Während Federer seinen ersten Gegner also erst am Sonntag kennt, haben Stan Wawrinka und Henri Laaksonen Gewissheit über ihr Gegenüber. Wawrinka, der am Sonntag in Antwerpen noch um den Turniersieg spielt, bekommt es mit dem Uruguayer Pablo Cuevas (ATP 45) zu tun, gegen den er das bislang einzige Duell 2017 in Monaco in zwei Sätzen verloren hat. Laaksonen, der von einer Wildcard profitiert, misst sich mit dem als Nummer 8 gesetzten Franzosen Benoît Paire (ATP 23).

Bereits im Viertelfinal könnte es zum Duell zwischen Federer und Wawrinka kommen. Mögliche Halbfinalgegner wären der als Nummer 3 gesetzte Stefanos Tsitsipas (ATP 7) und Fabio Fognini (ATP 12).

Die vielleicht attraktivste Affiche der 1. Runde ist die Partie zwischen dem Belgier David Goffin (ATP 14) und Marin Cilic (ATP 25), dem kroatischen Swiss-Indoors-Sieger von 2016. Der am Samstag mit der dritten Wildcard ausgestattete Vorjahresfinalist Marius Copil fordert den als Nummer 4 gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut heraus.

Bislang ist erst Federers Einsatz terminlich festgelegt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.