FIFA schlägt fünf Auswechslungen in Corona-Krise vor

Der Fussball-Weltverband soll einem englischen Medienbericht zufolge während der Corona-Krise eine vorübergehende Erhöhung der Zahl der Auswechslungen pro Team auf fünf vorgeschlagen haben.

Drucken
Teilen
Die FIFA will während der Corona-Pandemie fünf Auswechslungen zulassen

Die FIFA will während der Corona-Pandemie fünf Auswechslungen zulassen

KEYSTONE/EPA/STEFFEN SCHMIDT
(sda/dpa)

Die FIFA habe die Regelhüter des International Football Association Board (IFAB) gebeten, darüber als dringliche Angelegenheit zu entscheiden, schrieb «The Sun».

Gemäss des Vorschlags soll ein Team bis zum Ende der derzeit noch unterbrochenen Saison die Möglichkeit haben, in der regulären Spielzeit fünf statt bislang drei Spieler auszuwechseln. Dafür soll es insgesamt drei Fenster für Auswechslungen pro Mannschaft geben. Dies geschehe mit Blick auf die Auswirkungen für die Spieler aufgrund des zu erwartenden engen Zeitplans, sollte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden.