Frauen-WM 2023

FIFA weist Europa elf Startplätze für WM 2023 zu

Die UEFA erhält für die 2023 erstmals mit 32 Ländern ausgetragene Frauen-WM in Australien und Neuseeland elf direkte Startplätze. Dies teilt die FIFA an Weihnachten mit.

Drucken
Teilen
Die Schweiz muss unter den besten elf Teams Europas sein, will sie sich einen direkten Startplatz für die WM 2023 sichern

Die Schweiz muss unter den besten elf Teams Europas sein, will sie sich einen direkten Startplatz für die WM 2023 sichern

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
(sda)

Dies sind zwei Plätze mehr für Europa als 2019, als das Turnier noch mit 24 Teams gespielt wurde. Ein weiteres europäisches Team hat zudem die Möglichkeit, sich in den Playoffs, in denen zehn Auswahlen aus allen Konföderationen um die drei restlichen Tickets spielen, die Qualifikation zu sichern.

Ihren Startplatz auf sicher haben die Gastgeber Australien und Neuseeland. Die WM-Endrunde findet im Sommer 2023 statt.