Final Four in Nord- und Zentralamerika verschoben

Die Halbfinals und der Final der Nations League des nord- und zentralamerikanischen Fussballverbandes CONCACAF werden infolge der Coronavirus-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben.

Merken
Drucken
Teilen
(sda/afp)

Das Final-Four-Turnier in den USA - in Houston und in Arlington - hätte am 4. und am 7. Juni stattfinden sollen. Die Halbfinal-Paarungen lauten Honduras gegen die USA und Mexiko gegen Costa Rica. Der Wettbewerb, der erstmals 2018 ausgetragen wurde, ist wie die Nations League der UEFA aufgebaut.