FIS verbietet Fluor-Wachse

Der Internationale Ski-Verband FIS verbietet ab dem 1. Juli in sämtlichen Disziplinen den Einsatz von Fluor-Wachsen.

Drucken
Teilen
Die FIS macht im Kampf gegen Fluor-Wachse ernst

Die FIS macht im Kampf gegen Fluor-Wachse ernst

KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
(sda)

Das Verbot werde ab der kommenden Saison bei Ski-Kontrollen durch eigens entwickelte Methoden überwacht, schreibt die FIS. Ein Verstoss hat die Disqualifikation zur Folge.

Mit der Massnahme kommt die FIS einer ab 4. Juli geltenden EU-Verordnung zuvor, welche die Herstellung und den Einsatz bestimmter Fluor-Verbindungen verbietet. Diese Substanzen stehen im Verdacht, krebserregend zu sein, und sind in der Natur nicht abbaubar.