Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Forfait von Bacsinszky für Madrid und Rom

Die an der Wade angeschlagene Timea Bacsinszky (WTA 46) will im Hinblick auf eine Teilnahme am French Open in Paris (21. Mai bis 10. Juni) nichts riskieren.
Die Rückkehr von Timea Bacsinszky verzögert sich weiter (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU)

Die Rückkehr von Timea Bacsinszky verzögert sich weiter (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU)

(sda)

Die an der Wade angeschlagene Timea Bacsinszky (WTA 46) will im Hinblick auf eine Teilnahme am French Open in Paris (21. Mai bis 10. Juni) nichts riskieren.

Die 28-jährige Waadtländerin erklärt Forfait für die kommenden Sandplatzturniere in Madrid und Rom.

Bacsinszky war letzten Dienstag in der marokkanischen Hauptstadt Rabat nicht zu ihrer Erstrundenpartie gegen die Amerikanerin Christina McHale angetreten, nachdem sie beim Aufwärmen eine Verletzung der rechten Wade erlitten hatte. Bei genaueren Untersuchungen wurde eine Muskelverletzung festgestellt.

Vor ihrer Reise nach Rabat hatte Bacsinszky wegen anhaltender Handgelenkprobleme schon auf das Ladies Open in Lugano verzichten müssen. Bislang bestritt Bacsinszky auf der WTA-Tour in diesem Jahr erst drei Turniere - und unterlag jeweils in der 1. Runde.

Am French Open 2017 erreichte Bacsinszky die Halbfinals.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.