Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Forfait von Bacsinszky in Rabat

Das WTA-Turnier in Rabat findet ohne Timea Bacsinszky statt. Sie erleidet beim Aufwärmen vor ihrem ersten Turnierspiel eine Wadenverletzung.
Timea Bacsinszky (links) trat in Rabat nicht an (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU)

Timea Bacsinszky (links) trat in Rabat nicht an (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU)

(sda)

Das WTA-Turnier in Rabat findet ohne Timea Bacsinszky statt. Sie erleidet beim Aufwärmen vor ihrem ersten Turnierspiel eine Wadenverletzung.

Die 28-jährige Waadtländerin trat am Dienstagmittag in der marokkanischen Hauptstadt nicht zu ihrer Erstrundenpartie gegen die Amerikanerin Christina McHale an, nachdem sie beim Aufwärmen eine Verletzung der rechten Wade erlitten hatte. "Ich versuchte, einen Stoppball zu erlaufen, als ich einen stechenden Schmerz verspürte. Seither kann ich das Bein nicht mehr belasten", schrieb Bacsinszky auf Twitter.

Tags zuvor war Bacsinszky an der Seite von Jil Teichmann im Doppel angetreten. Die beiden Schweizerinnen unterlagen dabei in der 1. Runde dem kroatisch-australischen Duo Darija Jurak/Jessica Moore in zwei Sätzen. Am Mittwoch reist Bacsinszky in die Schweiz zurück, um sich am Donnerstag weiteren medizinischen Untersuchen zu unterziehen.

Zuletzt hatte sie wegen anhaltender Handgelenkprobleme auf das Ladies Open in Lugano verzichten müssen. Bislang bestritt Bacsinszky auf der WTA-Tour in diesem Jahr erst drei Turniere - und unterlag jeweils in der 1. Runde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.