Forfaitniederlage und Punktabzug für Napoli

Weil Napoli nicht bei Juventus Turin angetreten ist, wird es von der Liga bestraft. Napoli verliert den wegen zwei Corona-Fällen ausgelassenen Match mit 0:3 forfait und kassieren einen Punktabzug.

Drucken
Teilen
Napoli wurde für das Nichterscheinen in Turin bestraft

Napoli wurde für das Nichterscheinen in Turin bestraft

KEYSTONE/EPA/CIRO FUSCO
(sda/afp)

Napoli forderte im Vorfeld der 3. Runde Anfang Oktober die Verschiebung der Partie, nachdem sich auf Geheiss der lokalen Behörden alle Spieler in Isolation begeben hatten. Die Liga kam dem Gesuch nicht nach. Gemäss dem Reglement der Liga muss eine Mannschaft antreten, wenn sie 13 Spieler zur Verfügung hat.

Das Sportgericht, das sich mit dem Fall befasst hat, liess das von den Neapolitanern vorgebrachte Argument der «höheren Gewalt» nicht gelten. Napoli ist der Meinung, dass die Reise nach Turin wegen der Anweisung der lokalen Behörden nicht möglich war. Die von Gennaro Gattuso trainierte Mannschaft wird gegen den Entscheid des Sportgerichts Rekurs einlegen.

Die Streitereien zwischen der Liga, Napoli und Juventus Turin hatten am 4. Oktober für seltsame Szenen gesorgt: Der Schiedsrichter und die Spieler von Juventus Turin waren im Stadion aufgelaufen und hatten auf den Gegner gewartet, obwohl klar war, dass dieser nicht anreisen würde.