Formel E plant mehrtägiges Saisonfinale in Berlin

Die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison in der Formel E soll im August mit mehreren Rennen auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof in Berlin beendet werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Formel E plant auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof ein Saisonfinale mit vier bis sechs Rennen zu veranstalten

Die Formel E plant auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof ein Saisonfinale mit vier bis sechs Rennen zu veranstalten

KEYSTONE/DPA dpa/A3576/_MAURIZIO GAMBARINI
(sda)

Laut Medienberichten will die elektrische Rennserie vom 5. bis zum 12. August vier bis sechs Rennen ohne Zuschauer veranstalten und so ihre sechste Saison abschliessen.

Die Strecken sollen demnach zwischen den Renntagen verändert werden, ein Nachtrennen ist ebenfalls in Planung. Ein definitiver Entscheid über die Fortsetzung der Saison soll beim Motorsport World Council am 19. Juni fallen.

Das letzte von bislang fünf Saisonrennen ging am 29. Februar in Marrakesch über die Bühne. Die Gesamtwertung wird vom Portugiesen Felix Antonio da Costa angeführt. Als Siebter und mit 24 Punkten Rückstand auf Da Costa ist Edoardo Mortara der Beste eines Schweizer Fahrer-Quartetts in der Formel E.