Französin Frappart leitet europäischen Supercup

Die UEFA nominiert erstmals eine Schiedsrichterin für ein bedeutendes Pflichtspiel im Männerfussball.

Drucken
Teilen
Auf die Französin Stéphanie Frappart wartet eine besondere Aufgabe (Bild: KEYSTONE/EPA/TOLGA BOZOGLU)

Auf die Französin Stéphanie Frappart wartet eine besondere Aufgabe (Bild: KEYSTONE/EPA/TOLGA BOZOGLU)

(sda/dpa)

Die Französin Stéphanie Frappart wird die Partie um den Supercup zwischen Champions-League-Sieger Liverpool und Europa-League-Gewinner Chelsea am 14. August in Istanbul leiten. Zwischen 2004 und 2009 hatte die Schweizerin Nicole Petignat als erste Frau drei Qualifikationspartien für den UEFA-Cup gepfiffen.

Frappart hatte vor wenigen Wochen den Final der Frauen-WM zwischen den USA und den Niederlanden (2:0) geleitet. Im April war die 35-Jährige erstmals in der französischen Ligue 1 zum Einsatz gekommen. Sie gehört nun zum festen Schiedsrichter-Pool in der höchsten französischen Spielklasse.