Grosse Enttäuschung für VfL Wolfsburg

Der VfL Wolfsburg scheitert in den Playoffs zu den Gruppenspielen der Europa League. Wolfsburg verliert bei AEK Athen durch ein Tor in der 94. Minute 1:2.

Drucken
Teilen
Hier sah es für Wolfsburg noch gut aus: Admir Mehmedi (rechts) hat unmittelbar vor der Pause das 1:0 erzielt. Der Brasilianer Otavio freut sich mit dem Schweizer

Hier sah es für Wolfsburg noch gut aus: Admir Mehmedi (rechts) hat unmittelbar vor der Pause das 1:0 erzielt. Der Brasilianer Otavio freut sich mit dem Schweizer

KEYSTONE/AP/Thanassis Stavrakis
(sda)

Admir Mehmedi hatte Wolfsburg in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Führung gebracht, nachdem die Griechen einen Foulpenalty nicht hatten verwerten können. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt. Wie Mehmedi bestritt auch Renato Steffen die ganze Partie.

Wolfsburg war die einzige von sieben Mannschaft aus der deutschen Bundesliga, die sich für die Europacup-Gruppenphase qualifizieren. Bayern München, Borussia Dortmund, Leipzig und Borussia Mönchengladbach sind für die Champions League gesetzt, Bayer Leverkusen und Hoffenheim für die Europa League.