Handballer mit sechs Legionären in die EM-Qualifikation

Die Schweizer Nationalmannschaft startet am kommenden Donnerstag mit einem Auswärtsspiel gegen Kroatien in die EM-Qualifikation. Drei Tage später empfangen die Schweizer in Zug Serbien.

Drucken
Teilen
Andy Schmid führt das Schweizer Handball-Team an (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Andy Schmid führt das Schweizer Handball-Team an (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

(sda)

Nationaltrainer Michael Suter hat 22 Spieler nominiert und wird das Kader bis zur Reise nach Kroatien auf 17 Akteure reduzieren. Mit Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen), Alen Milosevic (Leipzig), Nikola Portner (Montpellier), Lenny Rubin (Wetzlar), Lukas von Deschwanden und Samuel Röthlisberger (beide Stuttgart) stehen sechs Legionäre im Aufgebot.

EM-Qualifikation. 1. Runde. Donnerstag, 25. Oktober 2018 in Osijek (CRO): Kroatien - Schweiz (20.15 Uhr). 2. Runde. Sonntag, 28. Oktober 2018 in Zug: Schweiz - Serbien (13.15 Uhr).

Das Schweizer Aufgebot. Tor: Nikola Portner (Montpellier/FRA/72 Länderspiele/4 Tore), Aurel Bringolf (St. Otmar St. Gallen/52/2). - Feldspieler: Adrian Blättler (Kriens-Luzern/11/6), Ron Delhees (Wacker Thun/20/29), Maximilian Gerbl (Kadetten Schaffhausen/15/39), Stefan Huwyler (Wacker Thun/26/3), Kevin Jud (Pfadi Winterthur/16/16), Dimitrij Küttel (Kadetten Schaffhausen/40/98), Marvin Lier (Pfadi Winterthur/44/76), Luka Maros (Kadetten Schaffhausen/34/81), Lucas Meister (Kadetten Schaffhausen/30/92), Alen Milosevic (Leipzig/GER/36/53), Severin Ramseier (Kriens-Luzern/26/36), Samuel Röthlisberger (Stuttgart/GER)28/8), Lenny Rubin (Wetzlar/GER/18/67), Jonas Schelker (Kadetten Schaffhausen/2/6), Andy Schmid (Rhein-Neckar Löwen/GER/168/770), Roman Sidorowicz (Pfadi Winterthur/42/94), Michal Svajlen (Pfadi Winterthur/73/103), Pascal Vernier (Pfadi Winterthur/20/18), Lukas von Deschwanden (Stuttgart/GER/51/156), Samuel Zehnder (Kadetten Schaffhausen/4/3).