Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Hertha Berlin soll laut Medienberichten mit Seoane verhandeln

Young-Boys-Trainer Gerardo Seoane steht möglicherweise vor dem Absprung in die deutsche Bundesliga. Laut Medienberichten ist der 40-Jährige Top-Kandidat auf den Trainerposten bei Hertha Berlin.
Gerardo Seoane ist der Aufsteiger im Schweizer Trainer-Business (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Gerardo Seoane ist der Aufsteiger im Schweizer Trainer-Business (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Laut der B.Z. am Sonntag hat Hertha Berlin Seoane bereits kontaktiert. Der Kontakt soll über Assistent Harald Gämperle zustande gekommen sein, der den Klub aus der deutschen Hauptstadt aus seiner Zeit als Assistenztrainer von Lucien Favre (2007 bis 2009) kennt.

Seoane ist der Aufsteiger im Schweizer Klubfussball. Bis Ende 2017 trainierte er die U21 des FC Luzern, ehe er als Cheftrainer das Super-League-Team in der Rückrunde auf Platz 3 führte. Im Sommer 2018 folgte der Wechsel nach Bern, wo ihm mit YB souverän die erfolgreiche Titelverteidigung gelang. Zudem führte Seoane die Berner in die Champions League.

Seoane besitzt bei YB noch einen Vertrag bis Juni 2021. Hertha Berlin wird noch bis Ende Saison von Pal Dardai trainiert. In der Tabelle liegen die Berliner nach einer schwachen Rückrunde auf Platz 12.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.