Inter dank spektakulärem Derbysieg wieder Tabellenführer

Der 23. Spieltag der Serie A hält für Inter Mailand mehrere positive Nachrichten bereit. Dank einer guten 2. Halbzeit holt sich Inter mit einem 4:2-Derbysieg gegen Milan die Tabellenführung zurück.

Drucken
Teilen
Inters Marcelo Brozovic setzt sich im umkämpften Derby gegen Ante Rebic durch

Inters Marcelo Brozovic setzt sich im umkämpften Derby gegen Ante Rebic durch

KEYSTONE/AP/Antonio Calanni
(sda)

Während 45 Minuten hatte wenig darauf hingedeutet, dass Inter vom samstäglichen Ausrutscher von Serienmeister Juventus Turin bei Hellas Verona (1:2) würde profitieren können. 0:2 lag das Team von Antonio Conte zur Pause zurück, ehe es durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten zurück ins Spiel fand. Marcelo Brozovic (51.) mittels strammem Weitschuss und Matias Vecino (53.) nach guter Vorarbeit von Alexis Sanchez brachten die Hoffnung auf den vierten Derbysieg in Serie in die Reihen der Interisti zurück.

Zwanzig Minuten vor Schluss vollendete der niederländische Verteidiger Stefan de Vrij nach einem Corner per Kopf die spektakuläre Wende, die Inter zurück an die Tabellenspitze führen und Milans erste Niederlage im neuen Jahrzehnt bedeuten sollte. Romelu Lukaku glückte in der Nachspielzeit gar noch das 4:2. Für die «Rossoneri» schmerzt die Niederlage besonders, weil sie bis zum ersten Gegentreffer besser gewesen waren.

Zlatan Ibrahimovic, der für beide Mailänder Klubs einst gespielt hat und in der Winterpause aus den USA zu Milan zurückgekehrt ist, stand am Ursprung der 2:0-Pausenführung. Der 38-jährige schwedische Superstar legte erst per Kopf mustergültig für Ante Rebic (40.) zurück, ehe er nach einem Corner selber erfolgreich war. Letztlich vermochte aber auch er den ersten Derbysieg der AC Milan seit über zwei Jahren nicht zu bewerkstelligen.

Neunte Saisonniederlage für Napoli

Nach zuletzt zwei Siegen musste sich Napoli im eigenen Stadion gegen das abstiegsgefährdete Lecce mit 2:3 geschlagen geben. Zum Matchwinner für den Aufsteiger avancierte Gianluca Lapadula, der doppelt traf. Beim 1:0 nach einer halben Stunde brauchte der 30-jährige Angreifer einen Abpraller von David Ospina nur noch ins leere Tor zu schiessen, nach einer Stunde traf er für sein Team per Kopf zum 2:1.

Telegramm und Rangliste:

Inter Mailand - Milan 4:2 (0:2). - Tore: 40. Rebic 0:1. 45. Ibrahimovic 0:2. 51. Brozovic 1:2. 54. Vecino 2:2. 70. De Vrij 3:2. 93. Lukaku 4:2.

Napoli - Lecce 2:3 (0:1). - Tore: 29. Lapadula 0:1. 48. Milik 1:1. 61. Lapadula 1:2. 82. Mancosu 1:3. 90. Callejon 2:3. - Bemerkungen: 36. Pfostenschuss Insigne (Napoli).

Genoa - Cagliari 1:0 (1:0). - Tor: 43. Pandev 1:0. - Bemerkungen: Genoa ohne Behrami (gesperrt).

Rangliste: 1. Juventus Turin 23/54 (44:23). 2. Inter Mailand 23/54 (48:20). 3. Lazio Rom 23/53 (53:20). 4. Atalanta Bergamo 23/42 (61:31). 5. AS Roma 23/39 (42:30). 6. Hellas Verona 23/34 (28:24). 7. Bologna 23/33 (37:36). 8. AC Milan 23/32 (25:31). 9. Cagliari 23/32 (38:35). 10. Parma 23/32 (31:30). 11. Napoli 23/30 (36:34). 12. Sassuolo 23/29 (38:38). 13. Torino 23/27 (27:42). 14. Fiorentina 23/25 (26:34). 15. Udinese 23/25 (20:36). 16. Sampdoria Genua 23/23 (25:38). 17. Lecce 23/22 (30:44). 18. Genoa 23/19 (24:43). 19. Brescia 23/16 (21:42). 20. SPAL Ferrara 23/15 (17:40).