Istanbuler Skandal-Spiel wird zu Ende gespielt

Das am vergangenen Freitag beim Stand von 0:0 wegen Fan-Krawallen abgebrochene Rückspiel im türkischen Cup-Halbfinal zwischen Fenerbahce und Besiktas Istanbul wird vor leeren Rängen zu Ende gespielt.

Merken
Drucken
Teilen
Aufgeheizte Atmosphäre im Istanbuler Derby zwischen Fenerbahce und Besiktas (Bild: KEYSTONE/EPA/ERDEM SAHIN)

Aufgeheizte Atmosphäre im Istanbuler Derby zwischen Fenerbahce und Besiktas (Bild: KEYSTONE/EPA/ERDEM SAHIN)

(sda)

Das am vergangenen Freitag beim Stand von 0:0 wegen Fan-Krawallen abgebrochene Rückspiel im türkischen Cup-Halbfinal zwischen Fenerbahce und Besiktas Istanbul wird vor leeren Rängen zu Ende gespielt.

Die 33 Minuten werden am 3. Mai nachgeholt. Besiktas braucht nach dem 2:2 im Hinspiel unbedingt ein Tor, um den Final-Einzug von Fenerbahce noch verhindern zu können.

Der türkische Verband verhängte gegen Fenerbahce nicht nur 33 Minuten "Geisterspiel", sondern drei weitere Spiele ohne Zuschauer. Zudem muss der Verein 200'000 Euro Busse zahlen.