Japan bezwingt Russland nach Startschwierigkeiten sicher

Gelungener Auftakt des Gastgebers zur Rugby-Weltmeisterschaft: Japan bezwingt in Tokio Russland nach frühem 0:7-Rückstand letztlich souverän mit 30:10 (12:7).

Merken
Drucken
Teilen
Japans Kotaro Matsushima war gegen Russland mit drei erfolgreichen Versuchen der Mann des WM-Auftaktspiels in Tokio (Bild: KEYSTONE/AP/JAE HONG)

Japans Kotaro Matsushima war gegen Russland mit drei erfolgreichen Versuchen der Mann des WM-Auftaktspiels in Tokio (Bild: KEYSTONE/AP/JAE HONG)

(sda)

Kotaro Matsushima war gegen Russland mit drei erfolgreichen Versuchen der Mann des Spiels für die favorisierten Japaner, die beim WM-Auftakt in der Heimat anfänglich nervös wirkten und zahlreiche technische Fehler begingen. Dies nutzten die Russen bereits in der 4. Minute durch einen Versuch von Kirill Golosnizki zur überraschenden Führung aus. Vor allem in der zweiten Halbzeit baute Russland stark ab.

Die neunte Rugby-WM dauert bis zum 2. November. Am Samstag greift mit Neuseeland der Topfavorit ins Turnier ein. Der zweifache Titelverteidiger trifft in Yokohama (11.45 Uhr MESZ) auf den Exweltmeister Südafrika.