Josi und Siegenthaler glänzen als Vorbereiter

Roman Josi und Jonas Siegenthaler glänzen in der NHL mit jeweils zwei Assists als Vorbereiter. Josi muss nach einer dramatischen Schlussphase dennoch als Verlierer vom Eis.

Hören
Drucken
Teilen
Zwei Assists von Roman Josi reichten den Nashville Predators gegen Vegas nicht zum Sieg (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

Zwei Assists von Roman Josi reichten den Nashville Predators gegen Vegas nicht zum Sieg (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

(sda)

Roman Josis Nashville Predators führten gegen die Vegas Golden Knights bis 0,3 Sekunden vor Schluss 3:2. Der Berner Captain und Verteidiger hatte im Mitteldrittel bei den beiden Toren vom 0:2 zum 2:2 die Vorarbeit geleistet. Zuletzt lachte aber das Team aus der Gamblerstadt in Nevada. Max Pacioretty, während des Lockouts 2012 für fünf Spiele in Ambri-Piotta im Einsatz, glich aus, Paul Stastny schoss die Golden Knights nach knapp zwei Minuten der Verlängerung zum Sieg.

Für Josi war es im 24. Saisonspiel bereits der 17. Assist und der 24. Skorerpunkt. Nicht so produktiv ist Jonas Siegenthaler. Dafür ging der Zürcher Verteidiger in Diensten von Washington als Sieger vom Eis. Siegenthaler verbuchte beim 4:3-Sieg der Capitals gegen die Florida Panthers seine Assists Nummer 3 und 4 der Saison (1 Tor).

Einen guten Abend hatte auch Luca Sbisa. Der Zuger gewann mit den Winnipeg Jets in San Jose (mit Timo Meier) 5:1 und verbuchte beim Siegtor zum 2:1 in der 19. Minute seinen zweiten Assist der Saison.

Die 6:8-Niederlage der Vancouver Canucks in einem verrückten Spiel (nach 6:3-Führung) in Pittsburgh nicht mehr miterlebte Sven Bärtschi. Der Oberaargauer wurde im Tausch mit dem Russen Nikolai Goldobin nach sechs Spielen wieder in die AHL zu den Utica Comets abgeschoben.

Als Verlierer vom Eis gingen Carolinas Nino Niederreiter, Columbus' Dean Kukan und Edmontons Gaëtan Haas.