Julien Wanders stellt in Valencia einen Europarekord auf

Julien Wanders startet hervorragend ins neue Wettkampf-Jahr: Der 23-jährige Genfer stellt beim Strassenlauf in Valencia einen Europarekord auf.

Hören
Drucken
Teilen
Julien Wanders unterbot seine bisherige Bestleistung über 10 km um zwölf Sekunden

Julien Wanders unterbot seine bisherige Bestleistung über 10 km um zwölf Sekunden

KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
(sda)

Wanders legte die 10 km als Dritter in 27:13 zurück und verbesserte damit seine bisherige, im Dezember 2018 in der Nähe von Paris aufgestellte Bestmarke um beeindruckende zwölf Sekunden.

Wanders, der im Dezember bei den Schweizer Strassenläufen und der Cross-EM überzeugt hatte, büsste in der kurzen wettkampffreien Zeit seine Form nicht ein. Nach den Trainings in seiner Wahlheimat Kenia musste er sich in Valencia nur dem Sieger Rhonex Kipruto deutlich geschlagen geben. Dem 20-Jährigen war niemand gewachsen. Kipruto verbesserte in 26:24 den 10-km-Weltrekord von Joshua Cheptegei und knackte bei Halbzeit auch noch den Weltrekord über 5 km (13:18).

Mit dem Kenianer Benard Kimeli lieferte sich Wanders ein packendes Duell um Platz 2. Erst kurz vor der Ziellinie musste sich der Schweizer geschlagen geben. Zum Europarekord reichte es aber deutlich. Schon zum dritten Mal verbesserte er die im Oktober 2018 vom vierfachen Olympiasieger Mo Farah übernommene kontinentale Bestmarke über 10 km. Zudem ist Wanders auch europäischer Rekordhalter über die Halbmarathon-Distanz.

Auch im Rennen der Frauen gab es einen Weltrekord. Die Kenianerin Sheila Chepkirui stellte in 29:42 einen neue Bestmarke auf.