Junge St. Galler besiegen auch starkes Servette

Der FC St. Gallen entscheidet auch das dritte Duell der Saison mit Servette für sich. Die Ostschweizer siegen daheim 1:0 und behalten vor dem punktgleichen YB die Leaderposition der Super League.

Drucken
Teilen
Peter Zeidler kann weiterhin seine helle Freude an den St. Galler Youngsters haben.

Peter Zeidler kann weiterhin seine helle Freude an den St. Galler Youngsters haben.

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
(sda)

Das einzige und entscheidende Tor erzielte in der 38. Minute Cédric Itten mit einem Schuss aus spitzem Winkel via Innenpfosten. Für die Servettiens um Trainer Alain Geiger war es die zweite Niederlage in den letzten neun Spielen, von denen sie sieben gewonnen haben.

St. Gallen wie auch Servette zeigten in diesem attraktiven Match, dass sie nicht von ungefähr die erfolgreichsten zwei Mannschaften der Super League der letzten Monate sind.

Nach dem Spektakel, zu dem beide Mannschaften beitrugen, wäre ein 4:3 das logischere Resultat gewesen als das 1:0. Lawrence Ati Zigi, der Nachfolger von Dejan Stojanovic im St. Galler Tor, zeigte erneut eine fabelhafte Leistung. So entschärfte er beispielsweise in der 67. und in der 68. Minute mit Glanzparaden Schüsse von Dennis Iapichino und Grejohn Kyei.

Unrühmlich war an dem Nachmittag nur das Nachtreten des St. Galler Mittelfeldspielers Victor Ruiz in der 78. Minute gegen Steve Rouiller. Ruiz sah zu Recht die Rote Karte. Servette vermochte aus der Überzahl im Finish kein Kapital zu schlagen.

St. Gallens glückstrahlender Trainer Peter Zeidler wurde nach dem Spiel nicht müde, Zigis tolle Leistung während des ganzen Spiels hervorzuheben. «Wir können uns beim ihm bedanken», sagte der Deutsche. Die gleichen Worte des Lobes für den Ghanaer verwendete der eingewechselte Stürmer Boris Babic.

Telegramm

St. Gallen - Servette 1:0 (1:0)

16'122 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tor: 38. Itten (Hefti) 1:0.

St. Gallen: Zigi; Hefti, Stergiou, Letard, Fazliji; Görtler, Quintilla, Ruiz; Demirovic (79. Rüfli), Guillemenot (69. Babic), Itten (92. Babayoko).

Servette: Frick; Sauthier (82. Imeri), Rouiller, Sasso, Iapichino; Stevanovic, Cespedes, Cognat, Park (40. Kyei); Tasar, Koné (70. Alves).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Muheim (gesperrt), Lüchinger, Nuhu und Strübi (alle verletzt). Servette ohne Ondoua (gesperrt) und Schalk (verletzt). Park verletzt ausgeschieden. 25. Kopfball von Görtler an den Pfosten. 32. Pfostenschuss Quintilla. 78. Rote Karte gegen Ruiz (Tätlichkeit/Nachtreten). Verwarnungen: 9. Koné (Foul), 43. Quintilla (Foul), 72. Sasso (Foul), 78. Rouiller (Foul), 81. Görtler (Foul), 90. Fazliji (Foul), 93. Imeri (Foul).