Jussi Jokinens grosses Debüt bei Kloten

In der Swiss League übernimmt der SC Langenthal von La Chaux-de-Fonds die Leaderposition. Und Klotens neuer Finne Jussi Jokinen gelingt gegen Biasca ein Traum-Debüt in der Schweiz.

Drucken
Teilen
(sda)

Der 35-jährige Finne erzielte nach 8 Minuten das 3:0 gegen die Ticino Rockets und steuerte zu Klotens 8:0-Heimsieg vor 5036 Zuschauern noch vier Assists bei. Der NHL-Routinier (über 1000 Spiele) erhielt während der Nationalmannschaftspause einen bis 5. Dezember beschränkten Temporär-Vertrag in Kloten.

Der SC Langenthal übernahm Platz 1 in der Tabelle dank des 4:1-Heimsiegs über Visp, weil der bisherige Leader La Chaux-de-Fonds vor 3303 Zuschauern das Heimspiel gegen Ajoie (neu 2.) 1:4 verlor. Matthias Joggi und Thibault Frossard (je 2) erzielten die Treffer für die Ajoulots, dem Leader nach Verlustpunkten. Langenthal steht erstmals seit Februar 2017 wieder an der Tabellenspitze der Swiss League. Damals beendeten die Langenthaler die Qualifikation als Sieger.

Olten verspielte gegen die GCK Lions einen 3:0-Vorsprung, setzte sich aber am Ende dennoch 5:3 durch.