Italien

Juventus dank zwei späten Toren zum Derby-Sieg

Das Turiner Derby bleibt eine einseitige Angelegenheit. Dank zwei Toren in der Schlussphase gewinnt Juventus das Duell gegen den Stadtrivalen Torino 2:1 und ist in der Serie A weiterhin ungeschlagen.

Drucken
Teilen
Ein weiteres Mal setzt sich Juventus im Derby durch: Rodrigo Bentancur gegen Torinos Simone Zaza

Ein weiteres Mal setzt sich Juventus im Derby durch: Rodrigo Bentancur gegen Torinos Simone Zaza

KEYSTONE/AP/Fabio Ferrari
(sda)

Der eingewechselte Amerikaner Weston McKennie und Abwehrchef Leonardo Bonucci waren mit Kopfbällen erfolgreich.

Seit dem letzten Sieg von Torino in einem Derby sind über fünf Jahre vergangen. Von den seither ausgetragenen 13 Meisterschafts- oder Cupspielen gewann Juventus deren zwölf. Der Schweizer Ricardo Rodriguez spielte bei Torino in der Dreierabwehr. Rund eine Stunde lang agierte der defensive Verbund tadellos, ehe er vor den druckvollen Angriffen des Titelverteidigers doch noch kapitulieren musste.

In der Tabelle liegt Juventus drei Punkte hinter dem ebenfalls ungeschlagenen Leader Milan zurück, der am Sonntag auswärts gegen Sampdoria Genua antritt.

Telegramme:

Juventus Turin - Torino 2:1 (0:1). - Tore: 9. N'Koulou 0:1. 77. McKennie 1:1. 89. Bonucci 2:1. - Bemerkung: Torino mit Rodriguez.

Inter Mailand - Bologna 3:1 (2:0). - Tore: 16. Lukaku 1:0. 45. Hakimi 2:0. 67. Vignato 2:1. 70. Hakimi 3:1.

Weiteres Resultat vom Samstag: Spezia - Lazio Rom 1:2.

Rangliste:

1. AC Milan 9/23 (21:8). 2. Inter Mailand 10/21 (26:14). 3. Juventus Turin 10/20 (20:8). 4. Sassuolo 9/18 (20:12). 5. Napoli 9/17 (20:10). 6. AS Roma 9/17 (19:15). 7. Lazio Rom 10/17 (16:17). 8. Hellas Verona 9/15 (12:7). 9. Atalanta Bergamo 9/14 (18:16). 10. Bologna 10/12 (15:17). 11. Cagliari 9/11 (16:19). 12. Sampdoria Genua 9/11 (14:15). 13. Udinese 9/10 (10:12). 14. Benevento 9/10 (12:21). 15. Spezia 10/10 (14:19). 16. Parma 9/9 (10:17). 17. Fiorentina 9/8 (10:15). 18. Torino 10/6 (17:24). 19. Genoa 9/5 (8:18). 20. Crotone 9/2 (6:20).