Kadetten Schaffhausen mit dem 9. Sieg in Folge

Die Kadetten Schaffhausen feiern wettbewerbsübergreifend den neunten Sieg in Folge und übernehmen in der NLA wieder die Tabellenführung.

Drucken
Teilen
Gabor Csaszar war einmal mehr Kadettens bester Torschütze (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

Gabor Csaszar war einmal mehr Kadettens bester Torschütze (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)

(sda)

Das Team von Trainer Petr Hrachovec setzte sich gegen das Schlusslicht GC Amicitia Zürich zu Hause 29:24 durch. Die Gäste, die in der laufenden Meisterschaft erst einen Punkt gewonnen haben, hielten lange gut mit. Nach vier Toren in Serie vom 17:15 (37.) zum 21:15 (40.) war die Vorentscheidung zu Gunsten der Kadetten dann allerdings gefallen. Bester Werfer der Partie war der Schaffhauser Regisseur Gabor Csaszar mit sieben Toren.

Der BSV Bern rückte dank eines ungefährdeten 40:28-Heimsieges gegen den Aufsteiger RTV Basel vom 4. auf den 2. Tabellenplatz vor. In der 19. Minute führten die Berner bereits 14:6. Überragend spielte beim BSV der rechte Flügel Simon Getzmann, der zwölfmal traf und nur einen Fehlschuss verzeichnete.

Resultate und Tabelle:

Kadetten Schaffhausen - GC Amicitia Zürich 29:24 (14:12). BSV Bern - RTV Basel 40:28 (22:14).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 7/12 (202:164). 2. BSV Bern 7/11 (216:197). 3. Pfadi Winterthur 7/10 (205:191). 4. Wacker Thun 7/10 (202:192). 5. St. Otmar St. Gallen 6/8 (182:160). 6. Suhr Aarau 7/6 (189:174). 7. Kriens-Luzern 7/6 (185:194). 8. RTV Basel 7/3 (176:222). 9. Fortitudo Gossau 6/1 (158:201). 10. GC Amicitia Zürich 7/1 (178:198).