Kein Frauenturnier mehr in Lugano

In Lugano findet im kommenden Jahr kein Turnier der WTA Tour statt.

Drucken
Teilen
Das Frauenturnier in Lugano ist Geschichte. Im Bild die Siegerehrung nach dem Doppel-Final von 2019

Das Frauenturnier in Lugano ist Geschichte. Im Bild die Siegerehrung nach dem Doppel-Final von 2019

KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI
(sda)

Grund sei der verkürzte Kalender im Frühling mit dem neuen Fed-Cup-Finalturnier im April, teilten die Organisatoren auf ihrer Website mit.

Frauenturniere in der Schweiz hatten in den letzten Jahren einen schweren Stand. Nach dem Aus des grossen Events in Zürich respektive Kloten fand das Turnier 2017 erstmals in Biel in der Halle statt, zog aber bereits nach einem Jahr nach Lugano um. Nun ist nach zwei Austragungen auch im Tessin bereits wieder Schluss.

Damit bleibt ein Schweizer WTA-Turnier in der Schweiz übrig. Dieses wurde 2016 in Gstaad aus der Taufe gehoben, findet aber seit letztem Jahr in Lausanne statt.