Kein Team mehr ohne Punktverlust

Nach der 4. Runde ist in der Super League kein Team mehr ohne Punktverlust. Leader St. Gallen kommt nach drei Siegen in Folge in Luzern trotz zweimaliger Führung nur zu einem 2:2.

Drucken
Teilen
Kein Durchkommen für Miro Muheim gegen Marvin Schulz: Leader St. Gallen wird in Luzern gestoppt

Kein Durchkommen für Miro Muheim gegen Marvin Schulz: Leader St. Gallen wird in Luzern gestoppt

KEYSTONE/URS FLUEELER
(sda)

Victor Ruiz und Jordi Quintilla schossen für St. Gallen jeweils einen Vorsprung heraus, doch Luzern vermochte durch Dejan Sorgic und Filip Ugrinic auszugleichen. Das 2:2 für die Innerschweizer fiel dabei nur sieben Minuten nach dem zweiten St. Galler Führungstreffer.

Trotz den ersten Gegentoren und dem ersten Punktverlust bleibt St. Gallen alleiniger Leader. Aufsteiger Lausanne-Sport verpasste es mit der Nullnummer auswärts gegen Sion, zu den Ostschweizern aufzuschliessen. Mit dem 0:0 waren die Waadtländer am Ende jedoch zufrieden, weil sie in der letzten halben Stunde in Unterzahl spielen mussten. Entsprechend gross war die Enttäuschung bei Sion: Die Walliser bleiben unter dem neuen Trainer Fabio Gross ohne Sieg.

Rangliste:

1. St. Gallen 4/10 (5:2). 2. Lausanne-Sport 4/8 (8:3). 3. Young Boys 4/8 (3:1). 4. Lugano 4/6 (7:6). 5. Basel 3/4 (5:5). 6. Servette 4/4 (2:3). 7. Sion 4/3 (2:3). 8. Luzern 4/2 (7:9). 9. Vaduz 4/2 (3:5). 10. Zürich 3/1 (3:8).