Keine Frauen-Kombination in La Thuile

Das Wetter sorgt im Weltcup für eine weitere Absage. Die Kombination der Frauen in La Thuile im Aostatal muss wegen heftigem Schneefall abgesagt werden.

Drucken
Teilen
Das Wetter spielte in La Thuile nicht mit

Das Wetter spielte in La Thuile nicht mit

KEYSTONE/AP/Christopher Jue
(sda)

Der Wettkampf aus Super-G und einem Slalom-Lauf wird nicht nachgeholt. Es ist bereits die zweite Frauen-Kombination, die in diesem Winter entfällt. Schon in Val d'Isère kurz vor Weihnachten war eine Absage nötig gewesen.

Damit sicherte sich Federica Brignone nach nur zwei Wettkämpfen den Gewinn des Disziplinen-Weltcups. Die Italienerin, Kombinations-Siegerin in Zauchensee und zuletzt in Crans-Montana, setzte sich mit dem Maximum von 200 Punkten vor Wendy Holdener (125) durch und gewann ihre erste Kristallkugel überhaupt.

Die 29-jährige Brignone führt bei nur noch sieben ausstehenden Rennen auch in der Gesamtwertung. Ihr Vorsprung auf die zweitklassierte Titelverteidigerin Mikaela Shiffrin beträgt 153 Punkte (1378:1225).

In dieser Woche pausiert der Frauen-Weltcup wegen der Absage der Rennen in Ofterschwang aufgrund von Schneemangels. Danach stehen noch die Wettkämpfe in Are in Schweden und beim Weltcup-Finale in Cortina d'Ampezzo im Programm. Deren Durchführung ist wegen des sich ausbreitenden Coronavirus allerdings gefährdet.