Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Kilde der Schnellste, Schweizer klar distanziert

Die Schweizer kommen im ersten Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer vom Samstag in Garmisch-Partenkirchen noch nicht auf Touren.
Beat Feuz ging im Training nicht voll aus sich heraus (Bild: KEYSTONE/AP/GABRIELE FACCIOTTI)

Beat Feuz ging im Training nicht voll aus sich heraus (Bild: KEYSTONE/AP/GABRIELE FACCIOTTI)

(sda)

Mauro Caviezel klassierte sich als Bester von Swiss Ski auf Platz 15. Weltcup-Leader und Vorjahressieger Beat Feuz wurde 21.

Der Emmentaler, der in dieser Saison in fünf von sechs Weltcup-Abfahrten auf dem Podest stand, verlor exakt zwei Sekunden auf den Trainingsschnellsten, den Norweger Aleksander Kilde, der vor drei Jahren in Garmisch seinen ersten Erfolg im Weltcup gefeiert hatte.

Der Sieger der Weltcup-Abfahrt von Val Gardena war etwas mehr als eine halbe Sekunde schneller als der Franzose Brice Roger und der drittplatzierte Vincent Kriechmayr, der in diesem Winter konstanteste Österreicher.

Die Aussagekraft dieses ersten Trainings auf der Kandahar-Strecke bei schönem Wetter und weicher Piste ist allerdings gering. Kilde zum Beispiel liess wie viele andere Favoriten unmittelbar vor dem Sprung «Freier Fall» ein Tor aus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.