Knapp 2000 Franken für Cuches Kitzbüheler Sieger-Skischuhe

Didier Cuche und zahlreiche andere Schweizer Sportler entscheiden sich dazu, in Zeiten der Coronavirus-Pandemie den Familien des hart geforderten medizinischen Personals zu helfen.

Drucken
Teilen
DTM-Fahrer Nico Müller beteiligte sich mit seinen Rennschuhen an der Versteigerung
5 Bilder
Von Mauro Caviezel gab es ein Olympia-Renndress zu ersteigern
Andri Ragettli beteiligte sich mit seiner Olympia-Skibrille
Daniel Yule versteigerte für den guten Zweck seinen Rennhelm
Bei den Fans auch nach seinem Rücktritt noch sehr beliebt: Didier Cuche

DTM-Fahrer Nico Müller beteiligte sich mit seinen Rennschuhen an der Versteigerung

KEYSTONE/EPA MTI/CSABA KRIZSAN
(sda)

Dazu versteigerte der Neuenburger seine Skischuhe, mit denen er 2010 unter anderem die legendäre Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel gewonnen hatte, zugunsten der Hilfsorganisation Save the Children. Am Ende der Auktion wurden für das Souvenir des 21-fachen Weltcupsiegers 1910 Franken bezahlt.

Neben Cuches Sieger-Schuhen kamen für den guten Zweck beim Internet-Portal ricardo.ch auch zahlreiche andere Gegenstände von noch aktiven Schweizer Skisportlern unter den Hammer: Slalom-Spezialist Daniel Yule versteigerte seinen Rennhelm (303 Franken), Mauro Caviezel seinen Olympia-Renndress (416 Franken) und Freeskier Andri Ragettli seine Olympia-Skibrille (213 Franken). Die Rennschuhe des Berner DTM-Fahrers Nico Müller brachten 501 Franken ein.