Kriens nur noch zwei Punkte hinter den Hoppers

In seiner zweiten Saison nach dem Wiederaufstieg tummelt sich Kriens in den vorderen Rängen der Challenge League. Nach einem 2:0-Heimsieg gegen Wil liegen die Krienser nur noch zwei Punkte hinter GC.

Drucken
Teilen
Trainer Bruno Berner ist mit dem SC Kriens auf gutem Weg

Trainer Bruno Berner ist mit dem SC Kriens auf gutem Weg

KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
(sda)

Für den SCK war es nach einem Remis und einer Niederlage (bei Leader Lausanne) der erste Sieg in der Rückrunde. Die Luzerner zehren jedoch von ihrem Zwischenspurt vor der Winterpause, als sie vier von fünf Spielen gewannen. Das 1:0 fiel bereits in der 4. Minute. Stürmer Nico Siegrist erzielte es mit einem Foulpenalty. Unmittelbar vor der Pause doppelte der frühere Thuner Omer Dzonlagic nach.

Der FC Winterthur hat es derweil verpasst, wie Kriens den Rückstand auf die zweitplatzierten Hoppers zu verringern. Die Winterthurer verloren das Nachbarduell auswärts gegen Schaffhausen durch ein Tor von Danilo Del Toro in der 90. Minute 0:1. Für die Mannschaft von Trainer Murat Yakin, die den Vorsprung auf Schlusslicht Chiasso zumindest bis zum Sonntag auf zehn Punkte ausbaute, war es der erste Sieg gegen den FCW in der Meisterschaft nach je drei Remis und Niederlagen.

Telegramme und Rangliste

Schaffhausen - Winterthur 1:0 (0:0). - 1838 Zuschauer. - SR Kanagasingam. - Tor: 90. Del Toro 1:0.

Kriens - Wil 2:0 (2:0). - 1300 Zuschauer. - SR Horisberger. - Tore: 4. Siegrist (Foulpenalty) 1:0. 45. Dzonlagic 2:0.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 20/43 (52:18). 2. Grasshoppers 21/34 (31:26). 3. Vaduz 20/32 (42:33). 4. Kriens 21/32 (28:29). 5. Winterthur 21/28 (24:33). 6. Wil 21/27 (34:33). 7. Stade Lausanne-Ouchy 21/27 (29:35). 8. Aarau 20/25 (32:37). 9. Schaffhausen 21/23 (18:32). 10. Chiasso 20/13 (26:40).