Kukan besiegt mit Columbus den Titelhalter St. Louis

Der Schweizer Verteidiger Dean Kukan besiegt mit den Columbus Blue Jackets den Stanley-Cup-Titelhalter St. Louis Blues mit 3:2 nach Verlängerung.

Drucken
Teilen
Columbus' Dean Kukan (links) im Duell mit Robert Thomas von den St. Louis Blues (Bild: KEYSTONE/FR52593 AP/JAY LAPRETE)

Columbus' Dean Kukan (links) im Duell mit Robert Thomas von den St. Louis Blues (Bild: KEYSTONE/FR52593 AP/JAY LAPRETE)

(sda)

Das Siegtor erzielte Verteidiger Zach Werenski in Überzahl in der 64. Minute. Kukan stand 17:39 Minuten auf dem Eis. Er blieb ohne Skorerpunkt, kam aber auf bemerkenswerte fünf Torschüsse. Es war die gleiche Anzahl wie Siegtorschütze Werenski, der knapp zehn Minuten mehr Einsatzzeit erhielt.

Auch die New Jersey Devils mit Stürmer Nico Hischier und Abwehrspieler Mirco Müller setzten sich zuhause durch. Sie gewannen gegen die ohne den verletzten Superstar Sidney Crosby angetretenen Pittsburgh Penguins mit 2:1. Goalie Mackenzie Blackwood war mit 38 Paraden der Matchwinner der Devils. Hischier erhielt 19:12 Minuten Einsatzzeit, Müller stand 16:26 Minuten auf dem Eis.

Verteidiger Jonas Siegenthaler unterlag mit den Washington Capitals vor eigenem Publikum gegen die Montreal Canadiens mit 2:5. Siegenthaler beendete die Partie bei einer Eiszeit von 14:23 Minuten mit einer Minus-2-Bilanz.