Tennis: Laaksonen fällt in der Weltrangliste auf Platz 159 zurück

Henri Laaksonen verliert in der ATP-Weltrangliste im Vergleich zur Vorwoche 31 Ränge und ist neu die Nummer 159 der Welt.

Drucken
Teilen
Trotz Rückfall in der Weltrangliste weiterhin die Schweizer Nummer 3: Henri Laaksonen (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Trotz Rückfall in der Weltrangliste weiterhin die Schweizer Nummer 3: Henri Laaksonen (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

(sda)

Dem 26-jährigen Schaffhauser mit finnischen Wurzeln fielen von seinem Halbfinal-Vorstoss vor einem Jahr in Shenzhen 90 Punkte aus der Wertung.

In den Top 20 gab es keine Verschiebungen. Rafael Nadal führt die Weltrangliste weiterhin 1860 Punkte vor Roger Federer an. Stan Wawrinka, der in dieser Woche in Tokio weitere Punkte dazu gewinnen kann, belegt als zweitbester Schweizer Rang 74.

Bei den Frauen wird das WTA-Ranking weiterhin von der Rumänin Simona Halep angeführt. Mit Belinda Bencic (WTA 41), Stefanie Vögele (WTA 78) und Viktorija Golubic (WTA 89) sind nach wie vor drei Schweizerinnen in den Top 100 klassiert.