Laaksonens ärgerliche Niederlage gegen Bublik

Dem Schweizer Henri Laaksonen (ATP 112) misslingt das Comeback auf der ATP-Stufe. Er verliert in Montpellier in der Startrunde.

Drucken
Teilen
Henri Laaksonen verliert in Montpellier in der Startrunde

Henri Laaksonen verliert in Montpellier in der Startrunde

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
(sda)

Bei seinem ersten Auftritt bei einem ATP-Turnier seit den Swiss Indoors in Basel vom letzten Oktober verlor der 27-jährige Schaffhauser in Montpellier gegen den in der Weltrangliste um 58 Positionen besser klassierten Kasachen Alexander Bublik 7:6, 1:6, 6:7.

Die Niederlage war durchaus ärgerlich: Laaksonen vergab im dritten Satz eine 4:2-Führung und war beim Stande von 5:4 zwei Punkte vom Sieg entfernt.

Aktuelle Nachrichten