Lagen-Europameister Desplanches übersteht Vorläufe locker

Der Europameister Jérémy Desplanches erreicht an den Weltmeisterschaften in Gwangju über seine Paradestrecke 200 m Lagen ohne Probleme die Halbfinals vom Nachmittag.

Merken
Drucken
Teilen
Der Genfer Jérémy Desplanches kam problemlos eine Runde weiter (Bild: KEYSTONE/EPA/PATRICK B. KRAEMER)

Der Genfer Jérémy Desplanches kam problemlos eine Runde weiter (Bild: KEYSTONE/EPA/PATRICK B. KRAEMER)

(sda)

Der für Südkorea mit der fünftbesten Zeit gemeldete Desplanches schlug im Vorlauf über 200 m Lagen in 1:58,43 an. Dabei war er bis 150 m fast exakt gleich schnell unterwegs wie bei seinem vor zwei Jahren im WM-Halbfinal in Budapest aufgestellten Schweizer Rekord - und schneller als alle anderen Teilnehmer. Auf der abschliessenden Crawl-Strecke hielt sich der 24-jährige Europameister sichtlich zurück, wodurch er auf seine Bestmarke noch rund eineinhalb Sekunden einbüsste.

Vorlauf-Schnellster über die vier Bahnlängen in je einem Schwimmstil war der ungarische Altmeister Laszlo Cseh in 1:57,79. Schneller als Desplanches waren einzig noch der Japaner Daiya Seto (1:57,90) und der amerikanische Titelverteidiger Chase Kalisz (1:58,20).

Jérémy Desplanches hatte Anfang letzten August in Glasgow als erster männlicher Schweizer Schwimmer Gold an Europameisterschaften gewonnen. Das grosse Ziel des Genfers, der im Frühling 2014 nach Nizza zum französischen Erfolgstrainer Fabrice Pellerin wechselte, ist eine Top-5-Platzierung an den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio.

Die zwei Halbfinals finden ebenfalls heute statt (14.30 Uhr Schweizer Zeit). Die Top 8 qualifizieren sich für den WM-Final vom Donnerstagnachmittag.

Mixed-Staffel ausgeschieden

Über 4x100 m Lagen klassierte sich die Schweizer Mixed-Staffel unter 40 gestarteten Nationen im guten 13. Rang. Dem Quartett Roman Mityukov/Yannick Käser/Maria Ugolkova/Noemi Girardet fehlten zur Finalqualifikation in 3:48,98 jedoch mehr als dreieinhalb Sekunden. Vorlauf-Schnellste waren die USA in 3:41,23.

Nils liess belegte im Vorlauf über 100 m Crawl in 49,42 den 31. Platz. Mit Abstand der Schnellste war der Amerikaner Caeleb Dressel in 47,32.