Deutschland

Leverkusen verpasst Sprung auf Platz 2

Die zwei Sonntags-Partien der Bundesliga gingen ohne Sieger aus. Mainz und Hoffenheim spielten 1:1, Bayer Leverkusen und Hertha Berlin 0:0.

Drucken
Teilen
Leverkusens Kerem Demirbay wird von Niklas Stark Huckepack genommen
2 Bilder
Duell ohne Sieger: Der Mainzer Moussa Niakhaté (links) im Zweikampf mit Hoffenheims Torschütze Ihlas Bebou

Leverkusens Kerem Demirbay wird von Niklas Stark Huckepack genommen

KEYSTONE/EPA/Lars Baron / POOL
(sda)

Mainz, das in der Vorwoche in Freiburg seinen ersten Saisonsieg eingefahren hat, blieb ein zweiter Vollerfolg unter anderem durch einen Pfostenschuss von Jean-Philippe Mateta eine Viertelstunde vor Schluss verwehrt. Bis zum Platzverweis gegen Dennis Geiger nach 80 Minuten war in der zweiten Halbzeit aber meist Hoffenheim drückend. Erfreulich aus Schweizer Sicht war, dass Edimilson Fernandes nach Problemen zu Saisonbeginn zum zweiten Mal in Folge zur Mainzer Startformation zählte.

Bayer Leverkusen verpasste den sechsten Sieg in Folge und den Sprung auf den 2. Platz mitunter aufgrund seiner arg ausgedünnten Personaldecke. Beim torlosen Remis zuhause gegen Hertha Berlin fehlten Trainer Peter Bosz neun potenzielle Kandidaten für die Startelf. Weil kurzfristig auch Lucas Alario, Karim Bellarabi und Nadiem Amiri ausfielen, sassen auf Leverkusens Ersatzbank nur noch vier Feldspieler.

Der Punkt verhalf Leverkusen immerhin dazu, sich vor Borussia Dortmund auf Platz 3 zu schieben. Hertha dagegen, das mit grossen Ambitionen in die Saison gegangenen war, steckt dagegen weiter im unteren Drittel fest.

Kurztelegramm und Rangliste:

Bayer Leverkusen - Hertha Berlin 0:0.

Mainz - Hoffenheim 1:1 (1:0). - Tore: 33. Quaison 1:0. 62. Bebou 1:1. - Bemerkungen: Mainz mit Edimilson Fernandes (bis 79.). 80. Rote Karte gegen Geiger (Hoffenheim/Foul).

Rangliste: 1. Bayern München 9/22 (31:13). 2. RB Leipzig 9/20 (18:6). 3. Bayer Leverkusen 9/19 (16:9). 4. Borussia Dortmund 9/18 (21:9). 5. Wolfsburg 9/17 (14:8). 6. Union Berlin 9/16 (21:11). 7. Borussia Mönchengladbach 9/15 (17:14). 8. Augsburg 9/12 (11:12). 9. Eintracht Frankfurt 9/12 (14:16). 10. VfB Stuttgart 9/11 (17:15). 11. Werder Bremen 9/11 (13:15). 12. Hoffenheim 9/9 (15:16). 13. Hertha Berlin 9/8 (15:18). 14. SC Freiburg 9/7 (10:20). 15. 1. FC Köln 9/6 (10:15). 16. Mainz 05 9/5 (11:22). 17. Arminia Bielefeld 9/4 (6:19). 18. Schalke 04 9/3 (6:28).