Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Lüthi nicht in den Top 10 - Aegerter nur 24.

Die zwei Berner Moto2-Fahrer Tom Lüthi und Dominique Aegerter erleben einen enttäuschenden ersten Trainingstag zum Grand Prix von San Marino.
Lange Gesichter bei Tom Lüthi (links) und Dominique Aegerter (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)

Lange Gesichter bei Tom Lüthi (links) und Dominique Aegerter (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)

(sda)

Lüthi, der eine Startposition in den ersten zwei Reihen (Top 6) anstrebt, klassierte sich mit 0,549 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit des Spaniers Augusto Fernandez nur im 13. Rang. WM-Leader Alex Marquez, der wie Fernandez und Lüthi auf einer Kalex fährt, büsste als Tages-Zweiter nur 0,049 Sekunden ein.

Aegerter, der sich beim Heim-GP seines Teams MV Agusta den Top 15 annähern und für die kommende Saison empfehlen wollte, verlor fast eine Sekunde auf Fernandez. Als 24. musste er sich auch seinem Teamkollegen Stefano Manzi (22.) geschlagen geben.

Das Moto2-Rennen in Misano wird am Sonntag um 12.20 Uhr gestartet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.