Stadt Luzern erteilt keine Bewilligung für Cup-Viertelfinal

Der FC Luzern droht das Heimrecht im Cup-Viertelfinal gegen die Young Boys zu verlieren.

Drucken
Teilen
Die Behörden erteilten dem FC Luzern keine Bewilligung für den Cup-Viertelfinal gegen YB, weil Ende Februar gleichzeitig die Luzerner Fasnacht stattfindet (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)

Die Behörden erteilten dem FC Luzern keine Bewilligung für den Cup-Viertelfinal gegen YB, weil Ende Februar gleichzeitig die Luzerner Fasnacht stattfindet (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)

(sda)

Wegen der gleichzeitig in Luzern stattfindenden Fasnacht erteilten die Behörden dem FCL für die am 27./28. Februar vorgesehene Partie keine Bewilligung.

Im Fall, dass YB im Europacup verbleibt, findet das Cupspiel am Mittwoch, 27. Februar, um 20.30 Uhr im Stade de Suisse in Bern statt. Scheidet der Schweizer Meister hingegen aus dem Europacup aus, behält Luzern das Heimrecht.

Das Spiel würde eine Woche später als ursprünglich geplant am Mittwoch, 6. März, stattfinden. Wegen der Champions-League-Achtelfinals würde der Anpfiff allerdings bereits um 18.00 Uhr erfolgen.