Machbares Los für YB, St. Gallen winkt Duell mit Wolfsburg

Gutes Los für die Schweizer Teams in der Europa-League-Qualifikation: YB trifft in den Playoffs zuhause auf KF Tirana. St. Gallen winkt im Fall einer Playoff-Teilnahme ein Duell mit Wolfsburg.

Drucken
Teilen
Nach dem Ausscheiden in der Champions-League-Qualifikation strebt YB den Einzug in die Europa League an

Nach dem Ausscheiden in der Champions-League-Qualifikation strebt YB den Einzug in die Europa League an

KEYSTONE/EPA/HENNING BAGGER
(sda)

Nach der Enttäuschung und dem Ausscheiden in der Champions-League-Qualifikation darf sich YB gute Chancen ausrechnen, zumindest in der Europa League in die Gruppenphase einzuziehen. Der Schweizer Meister trifft am 1. Oktober zuhause auf KF Tirana, den Meister Albaniens. Der Sieger des Spiels qualifiziert sich für die Gruppenphase der Europa League.

Noch nicht für die Playoffs qualifiziert sind Basel und St. Gallen. Der FCB muss sich zuerst am Donnerstag in der 3. Runde der Qualifikation gegen Anorthosis Famagusta aus Zypern durchsetzen. St. Gallen greift mit dem Heimspiel gegen AEK Athen in den Wettbewerb ein.

Sollten die Ostschweizer gewinnen, winkt ihnen ein attraktives Los. In den Playoffs würden sie auf den Sieger des Duells zwischen dem Bundesligisten Wolfsburg und Desna Tschernihiw aus der Ukraine treffen. Wolfsburg mit den drei Schweizer Internationalen Admir Mehmedi, Renato Steffen und Kevin Mbabu war in der abgelaufenen Europa-League-Saison erst in den Achtelfinals gescheitert.

Setzt sich Basel nach dem Sieg in Osijek auch zuhause gegen Famagusta durch, träfe er am 1. Oktober ebenfalls zuhause auf das von Krassimir Balakov trainierte CSKA Sofia oder Torshavn von den Färöer-Inseln.