Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Madrid-Final lautet überraschend Djokovic-Tsitsipas

Das Final des Masters-1000-Turniers in Madrid heisst überraschend Novak Djokovic gegen Stefanos Tsitsipas. Der 20-Jährige Grieche wirft im zweiten Halbfinal den fünffachen Champion Rafael Nadal raus.
Stefanos Tsitsipas zeigt gegen Rafael Nadal die Siegerfaust (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JAVIER LIZON)

Stefanos Tsitsipas zeigt gegen Rafael Nadal die Siegerfaust (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JAVIER LIZON)

(sda)

Tsitsipas rang den Nadal im Sandplatzturnier in der spanischen Hauptstadt in 2:34 Stunden mit 6:4, 2:6, 6:3 nieder. Für den als Nummer 8 gesetzten Griechen war es im vierten Duell mit Nadal der erste Sieg.

Damit strebt der 20-Jährige im Final von Madrid gegen den Weltranglistenersten Novak Djokovic, der seinen Halbfinal gegen Federer-Bezwinger Dominic Thiem 7:6, 7:6 gewinnen konnte, den ersten Titel auf Masters-1000-Stufe an. Einen solchen hatte Tsitsipas 2018 am Rogers Cup nach der Finalniederlage gegen Nadal nur knapp verpasst. Insgesamt wäre es der vierte ATP-Turniersieg für den Weltranglisten-Neunten, der dieses Jahr in Marseille und Estoril schon gewonnen hat.

Gegen Djokovic, der dennoch Favorit ist, hat er die bisher einzige Begegnung in Kanada im Vorjahr im Achtelfinal in drei Sätzen für sich entschieden. Tsitsipas wird sich damit zumindest auf Platz sieben (seine bisher beste Position) verbessern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.