Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Manchester City gewinnt erstmals seit 2014 ein Heimderby

Manchester City gewinnt das Derby gegen Manchester United 3:1 und bleibt in der Premier League ungeschlagen. Es ist der erste Heimsieg in der Meisterschaft gegen den Rivalen seit mehr als vier Jahren.
Die Entscheidung im Derby: Ilkay Gündogan schiesst für Manchester City kurz vor Schluss das 3:1 (Bild: KEYSTONE/AP/DAVE THOMPSON)
Egal wer kommt: Am Ende jubelt Manchester City. Die Spieler des englischen Meisters nach dem Derby-Sieg gegen Manchester United (Bild: KEYSTONE/EPA/NIGEL RODDIS)
Die Wende blieb dieses Mal aus. Jesse Lingard (links) und Marcus Rashford enttäuscht über die Niederlage mit Manchester United (Bild: KEYSTONE/AP/DAVE THOMPSON)
Der Trainer und der Torschütze: Manchester Citys Pep Guardiola (rechts) und Sergio Agüero beim Derbysieg gegen Manchester United (Bild: KEYSTONE/AP/DAVE THOMPSON)
Sie stehen für verschiedene Spielphilosophien: Pep Guardiola (links) und José Mourinho. Am Sonntag war Guardiola der Sieger im Duell der iberischen Gurus (Bild: KEYSTONE/EPA/NIGEL RODDIS)
5 Bilder

Manchester City gewinnt erstmals seit 2014 ein Heimderby

(sda)

Der Sieg des Leaders geht in Ordnung, weil das Team von Pep Guardiola fast eine Stunde lang klar überlegen war. Der Spanier David Silva mit dem frühen 1:0 (12.) sowie der Argentinier Sergio Agüero (48.) schossen die Tore zur 2:0-Führung.

Doch für eine ruhige Schlussphase reichten diese Tore und die gute erste Stunde nicht. Denn José Mourinho wechselte nach 58 Minuten den Belgier Romelu Lukaku ein - und prompt bekam das Spiel ein anderes Gesicht. Nun wurde Manchester United stärker und kam schon bald zum Anschlusstor. Lukaku wurde im Strafraum gefoult, und der Franzose Anthony Martial traf zum 1:2.

Jetzt zitterte der Leader. Erinnerungen kamen hoch. Zum Beispiel an das letzte Derby am 7. April 2018. Damals führte Manchester City im eigenen Stadion 2:0, kassierte aber innerhalb von 16 Minuten drei Gegentore und verlor noch 2:3. Oder an das Spiel von Manchester United am letzten Mittwoch in der Champions League gegen Juventus Turin. Da machte das Team von Mourinho lange Zeit einen inferioren Eindruck und gewann am Ende dank zwei späten Toren doch 2:1.

Diesmal aber blieb die Wende aus. Denn der Deutsche Ilkay Gündogan erzielte vier Minuten vor dem Ende das für seine Mannschaft beruhigende 3:1. Damit hat Manchester City auch das siebte Heimspiel in der Premier League in dieser Saison gewonnen - bei einem Torverhältnis von 27:4.

Telegramm:

Manchester City - Manchester United 3:1 (1:0). - Tore: 12. David Silva 1:0. 48. Agüero 2:0. 58. Martial (Foulpenalty) 2:1. 86. Gündogan 3:1.

Rangliste:

1. Manchester City 12/32 (36:5). 2. Liverpool 12/30 (23:5). 3. Chelsea 12/28 (27:8). 4. Tottenham Hotspur 12/27 (20:10). 5. Arsenal 12/24 (26:15). 6. Bournemouth 12/20 (21:16). 7. Watford 12/20 (17:14). 8. Manchester United 12/20 (20:21). 9. Everton 12/19 (19:15). 10. Leicester City 12/17 (17:16). 11. Wolverhampton 12/16 (12:13). 12. Brighton & Hove Albion 12/14 (13:18). 13. West Ham United 12/12 (14:18). 14. Newcastle United 12/9 (9:15). 15. Burnley 12/9 (12:25). 16. Crystal Palace 12/8 (8:17). 17. Southampton 12/8 (8:21). 18. Cardiff City 12/8 (11:25). 19. Huddersfield Town 12/7 (6:22). 20. Fulham 12/5 (11:31).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.