Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Manchester United steht im FA-Cup-Final

Der erste Finalist des englischen FA-Cups am 19. Mai heisst Manchester United. José Mourinhos Team gewinnt das Duell im Wembley gegen Tottenham 2:1.
Glich für Manchester United im Cup-Halbfinal im Wembley gegen Tottenham zum 1:1 aus: Alexis Sanchez (Bild: KEYSTONE/AP/FRANK AUGSTEIN)

Glich für Manchester United im Cup-Halbfinal im Wembley gegen Tottenham zum 1:1 aus: Alexis Sanchez (Bild: KEYSTONE/AP/FRANK AUGSTEIN)

(sda)

Der erste Finalist des englischen FA-Cups am 19. Mai heisst Manchester United. José Mourinhos Team gewinnt das Duell im Wembley gegen Tottenham 2:1.

Ausser dem Supercup 2016 und dem Ligacup 2017 hat Mourinho mit Manchester United zumindest auf nationaler Ebene noch keinen bedeutenden Titel gewonnen. Das könnte sich zum Ende seiner zweiten Saison mit den "Red Devils" ändern. Dank Toren von Alexis Sanchez und Ander Herrera machten sie den frühen Rückstand (11. durch Dele Alli) wett.

Der zwölffache Sieger Manchester United spielt in einem guten Monat in seinem 20. FA-Cup-Final entweder gegen Chelsea oder gegen Southampton. Der zweite Endspiel-Teilnehmer wird am Sonntag ab 16 Uhr wiederum im Wembley ermittelt. Tottenham schaffte es auch im achten Halbfinal in Folge nicht, erstmals seit dem letzten Cupsieg 1991 wieder in den Final vorzustossen.

Telegramm:

Manchester United - Tottenham 2:1 (1:1). - 84'667 Zuschauer (im Wembley). - Tore: 11. Alli 0:1. 24. Sanchez 1:1. 62. Herrera 2:1.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.