Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Manuel Akanji muss nicht operiert werden

Entgegen den Befürchtungen muss sich Manuel Akanji nicht operieren lassen. Wie Borussia Dortmund mitteilt, kann die Hüftverletzung des Schweizer Nationalverteidigers konservativ behandelt werden.
Manuel Akanji kommt um eine OP herum (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Manuel Akanji kommt um eine OP herum (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

(sda/dpa)

Sowohl Dortmund als auch der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic müssen vorderhand ohne den 23-jährigen Akanji planen. Allerdings soll der Ex-Basler schon nach einer kurzen Trainingspause mit dem Aufbau beginnen können. Für Dortmunds Trainer Lucien Favre wäre Akanjis Einsatz in Meisterschaft, Cup und Champions League wichtig. Akanji hat, wie Favre sagt, «eine Chefrolle» inne.

Der BVB hat derweil den erst 19-jährigen argentinischen Verteidiger Leonardo Balerdi von den Boca Juniors verpflichtet - mit einem sehr langfristigen Vertrag, wie der Klub bekanntgab. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablösesumme rund 15 Millionen Euro plus möglicher Bonuszahlungen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.