Maradonas Engagement bei Al-Fujairah zu Ende

Diego Maradonas Engagement als Chefcoach des Klubs Al-Fujairah in der zweithöchsten Liga der Vereinigten Arabischen Emirate ist nach rund elf Monaten vorzeitig zu Ende.

Merken
Drucken
Teilen
Gibt seinen Job in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach dem verpassten Direkt-Aufstieg ab: Diego Maradona (Bild: KEYSTONE/AP/BIKAS DAS)

Gibt seinen Job in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach dem verpassten Direkt-Aufstieg ab: Diego Maradona (Bild: KEYSTONE/AP/BIKAS DAS)

(sda)

Diego Maradonas Engagement als Chefcoach des Klubs Al-Fujairah in der zweithöchsten Liga der Vereinigten Arabischen Emirate ist nach rund elf Monaten vorzeitig zu Ende.

Matias Morla, der Rechtsanwalt des früheren argentinischen Weltstars, teilte via Twitter mit, Maradona sei nach dem 1:1 gegen Khor Fakkan und dem dadurch verpassten direkten Aufstieg in die Arabian Gulf League nicht mehr Trainer des Teams.

Al-Fujairah kann durch den Punktverlust nur noch Dritter werden, via Barrage aber doch aufsteigen. Der 57-jährige Maradona war im Mai 2017 beim Klub mit einem Einjahresvertrag eingestiegen, der sich mit der angestrebten direkten Promotion automatisch um ein Jahr verlängert hätte.