Marco Aratore wechselt zu Ural Jekaterinburg

Nun ist es bestätigt. Nach vier Jahren beim FC St. Gallen wechselt Mittelfeldspieler Marco Aratore (27) nach Russland zu Ural Jekaterinburg.

Drucken
Teilen
Marco Aratore verlässt den FC St. Gallen nach vier Jahren in Richtung Russland (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

Marco Aratore verlässt den FC St. Gallen nach vier Jahren in Richtung Russland (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)

(sda)

Aratores Transfer hatte sich bereits letzte Woche angedeutet, FCSG-Coach Peter Zeidler und Sportchef Alain Sutter bestätigten noch vor der Super-League-Partie gegen den FC Zürich, dass lediglich die Unterschrift noch fehle.

Insgesamt lief Aratore für St. Gallen in 146 Spielen auf. Dabei verbuchte er je 22 Tore und Assists. Für den Basler, der bei den Ostschweizern noch über einen bis 2020 gültigen Vertrag verfügt hätte, ist es der erstmalige Wechsel zu einem ausländischen Klub. Jekaterinburg schloss die abgelaufene Premjer-Liga-Saison im 12. Rang ab.