Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Marguet/Schir bleiben in der Qualifikation hängen

Für die beiden Waadtländer Tristan Marguet/Théry Schir endet die Bahn-EM in Glasgow mit einer Enttäuschung. Das Schweizer Duo scheitert im Madison überraschend in der Qualifikation.
Tristan Marguet (links) verpasst mit Théry Schir im Madison den Final (Bild: KEYSTONE/AP/KIN CHEUNG)

Tristan Marguet (links) verpasst mit Théry Schir im Madison den Final (Bild: KEYSTONE/AP/KIN CHEUNG)

(sda)

Marguet/Schir belegten in ihrer Serie den zweitletzten Platz unter neun Teams, was nicht zur Teilnahme am Final der besten 15 Teams reichte. Besonders bitter: Die unmittelbar vor ihnen klassierten Ukrainer schafften mit ebenfalls acht Punkten die Qualifikation.

Den beiden Schweizern bleibt damit am frühen Montagabend die Chance verwehrt, um eine weitere Medaille zu fahren. Der bald 31-jährige Marguet hatte am Freitag in der Disziplin Scratch Bronze gewonnen, sein sechs Jahre jüngerer Partner Schir gehörte dem Schweizer Bahnvierer an, der gleichentags in Schottland zu EM-Silber gefahren war.

Den Titel sicherten sich die Belgier Robbe Ghys und Kenny de Kettele vor den Weltmeistern Theo Reinhardt und Roger Kluge aus Deutschland. Die Bronzemedaille gewann das britische Duo Oliver Wood/Ethan Hayter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.