Marti für Nodari: Spielertausch zwischen Lugano und Lausanne

Lugano und Lausanne vollziehen einen Spielertausch. Aurélien Marti (26) wechselt vom Tessin an den Lac Léman, Matteo Nodari (32) kehrt zu Lugano zurück.

Drucken
Teilen
Routinier Matteo Nodari kehrt zu Lugano zurück

Routinier Matteo Nodari kehrt zu Lugano zurück

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
(sda)

Für die beiden Verteidiger ist es eine Rückkehr zu ihrem Jugendverein. Nodari lief für zwischen 2006 und 2013 für Luganos erste Mannschaft auf. Insgesamt kommt der Tessiner auf 652 NLA-Partien für Lugano, die Rapperswil-Jona Lakers und Lausanne.

Marti stiess erst auf die bevorstehende Saison von Fribourg-Gottéron zu Lugano und verlässt den Klub nach zwei Testspielen wieder. In Lausannes NLA-Team war er nach den Juniorenstufen nur dreimal zum Zug gekommen, ehe es ihn via Martigny, Langenthal, den SC Bern nach Freiburg zog.