Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Maxim Lapierre verlässt Lugano

Nach dreieinhalb Jahren verlässt Maxim Lapierre den HC Lugano.
Maxim Lapierre provozierte gern und skorte viel (Bild: KEYSTONE/PPR/CHRISTIAN MERZ)

Maxim Lapierre provozierte gern und skorte viel (Bild: KEYSTONE/PPR/CHRISTIAN MERZ)

(sda)

Die Tessiner gaben bekannt, dass der erst im letzten Dezember unterschriebene Vertrag bis 2021 im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst wurde.

Der 34-jährige Lapierre war im Januar 2016 zu Lugano gestossen und mit seiner unberechenbaren Art zu einer Symbolfigur der Mannschaft geworden. Der Stürmer bestritt 175 Meisterschaftspartien, erzielte 120 Skorerpunkt (48 Tore) und kassierte 438 Strafminuten. Zweimal stand der Québécois mit Lugano im Playoff-Final; 2016 verloren die Tessiner gegen Bern und 2018 gegen die ZSC Lions.

Wo Lapierre seine Karriere fortsetzt, ist noch nicht bekannt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.