McIlroy wieder an der Spitze der Weltrangliste

Nordirlands Golfstar Rory McIlroy kehrt nach viereinhalb Jahren an die Spitze der Weltrangliste zurück. Er verdrängt den Amerikaner Brooks Koepka um wenige Prozentpunkte.

Drucken
Teilen
Rory McIlroy darf sich zurzeit wieder den weltbesten Golfer nennen

Rory McIlroy darf sich zurzeit wieder den weltbesten Golfer nennen

KEYSTONE/AP/Alex Gallardo
(sda)

Mit nunmehr 96 Wochen als Nummer 1 liegt McIlroy in der ewigen Bestenliste nur noch eine Woche hinter dem drittplatzierten Engländer Nick Faldo. Die ersten zwei liegen indessen ausser Reichweite: Tiger Woods war 683 Wochen lang (davon 281 am Stück) die Nummer 1, der «Weisse Hai» Greg Norman 331 Wochen.

Ob McIlroy, vierfacher Sieger von Turnieren auf Grand-Slam-Stufe, über diese Woche hinaus an der Spitze bleiben wird, ist fraglich, denn die Differenz zwischen McIlroy und Brooks beträgt nur 0,03 Punkte.

Tiger Woods ist im neuen Ranking vom 6. auf den 8. Platz zurückgefallen. Die Klassierung ist jedoch bemerkenswert, wenn man bedenkt, dass Woods nur etwa halb so oft spielt wie die meisten Konkurrenten und deshalb weniger Punkte sammeln kann.