Messi bekommt keinen unmittelbaren Nachfolger

Der FIFA Ballon d'Or, die prestigeträchtigste Wahl im Weltfussball, wird für das Jahr 2020 nicht ausgetragen.

Drucken
Teilen
Lionel Messi kann in diesem Jahr nicht sein eigener Nachfolger als Weltfussballer werden

Lionel Messi kann in diesem Jahr nicht sein eigener Nachfolger als Weltfussballer werden

KEYSTONE/AP/Angel Fernandez
(sda/afp)

Die durchführende französische Fachzeitung «France Football» nannte als Grund den Spielbetrieb, der durch das Coronavirus weltweit durcheinandergebracht wird.

«Erstmals seit 1956 macht der Ballon d'Or eine Pause», sagte Pascal Ferré, der Chefredaktor der renommierten Fachzeitung. Die Bedingungen für eine Wahl seien nicht mehr gegeben. Man könne ein so beispielloses Jahr nicht wie ein normales Jahr behandeln. Für den für 2019 zum Weltfussballer gewählten Lionel Messi wird es also keinen unmittelbaren Nachfolger geben.