Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Messi erzielt gegen Eibar sein 400. Meisterschaftstor

Lionel Messi setzt einen weiteren Meilenstein: Er erzielt beim 3:0-Sieg des FC Barcelona gegen Eibar sein 400. Meisterschaftstor in der spanischen Liga. Diese Marke hat vor ihm noch keiner erreicht.
Lionel Messi bedankt sich beim Himmel: Er schoss für den FC Barcelona sein 400. Meisterschaftstor (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

Lionel Messi bedankt sich beim Himmel: Er schoss für den FC Barcelona sein 400. Meisterschaftstor (Bild: KEYSTONE/AP/MANU FERNANDEZ)

(sda)

Für die 400 Treffer benötigte Messi 435 Spiele. Die Nummer 2 der ewigen Torschützenliste Spaniens ist der Portugiese Cristiano Ronaldo, der in 292 Partien für Real Madrid 311 Tore schoss. Hinter den beiden Ausnahmespielern der Gegenwart folgt Telmo Zarra, der zwischen 1940 und 1955 für Athletic Bilbao 255 Mal erfolgreich war.

Messi ist auch in der laufenden Meisterschaft die Nummer 1 unter den Topskorern in La Liga. Das Tor gegen Eibar war sein 17. Saisontreffer. Sein Sturmkollege Luis Suarez holte im internen Duell dank seiner Doublette etwas auf; er steht nun bei 14 Treffern. Das Duo aus Südamerika hat gemeinsam fast 60 Prozent der Tore von Barcelona erzielt.

In der Tabelle verteidigte der Meister dank dem Heimsieg den Vorsprung von fünf Punkten auf Atletico Madrid. Der Klub aus der Hauptstadt kam vor eigenem Publikum gegen Levante zum fast standesgemässen 1:0-Erfolg. Antoine Griezmann, der in den letzten fünf Runden mindestens einmal pro Spiel erfolgreich war, sorgte nach der Pause mit seinem Penaltytor für die Entscheidung. Atletico hat in dieser Saison in der Meisterschaft 27 Tore erzielt. Der FC Barcelona hat fast doppelt so viele Treffer geschossen (53).

Sevilla zurückgebunden

Der FC Sevilla wurde dagegen distanziert. Der Tabellendritte aus Andalusien verlor beim Abstiegskandidaten Athletic Bilbao 0:2. Von den letzten sechs Spielen hat Sevilla nur eines gewonnen, weshalb der Rückstand auf Leader FC Barcelona nun schon zehn Verlustpunkte beträgt.

Matchwinner für Bilbao war Mittelstürmer Iñaki Williams mit zwei sehenswerten Toren. Beim 2:0 setzte er sich im Laufduell über 40 Meter gegen Sevillas Innenverteidiger Gomez durch und spielte dann auch noch den Ex-Basler Keeper Tomas Vaclik aus. Für Williams waren es die ersten Tore im heimischen Stadion seit 40 Spielen und Dezember 2016.

Telegramme/Resultate:

FC Barcelona - Eibar 3:0 (1:0). - 71'039 Zuschauer. - Tore: 19. Suarez 1:0. 53. Messi 2:0. 59. Suarez 3:0.

Atlético Madrid - Levante 1:0 (0:0). - 57'093 Zuschauer. - Tor: 57. Griezmann 1:0 (Handspenalty).

Betis Sevilla - Real Madrid 1:2 (0:1). - Tore: 13. Modric 0:1. 68. Canales 1:1. 88. Ceballos 1:2.

Weitere Spiele vom Sonntag: Athletic Bilbao - FC Sevilla 2:0.

Rangliste:

1. FC Barcelona 19/43 (53:20). 2. Atlético Madrid 19/38 (27:13). 3. FC Sevilla 19/33 (31:20). 4. Real Madrid 19/33 (28:24). 5. Alaves 19/32 (22:19). 6. Getafe 19/28 (21:16). 7. Betis Sevilla 19/26 (22:23). 8. Espanyol Barcelona 18/24 (19:24). 9. Girona 19/24 (21:23). 10. Valencia 19/23 (17:17). 11. Levante 19/23 (30:35). 12. San Sebastian 18/22 (20:20). 13. Athletic Bilbao 19/22 (20:25). 14. Eibar 19/22 (21:28). 15. Leganes 19/22 (17:21). 16. Valladolid 19/22 (17:21). 17. Celta Vigo 19/21 (31:32). 18. Rayo Vallecano 19/19 (22:34). 19. Villarreal 19/17 (20:25). 20. Huesca 19/11 (17:36).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.