Messi kommt mit einer Spielsperre davon

Argentinien wird zum Auftakt der WM-Qualifikation im März 2020 auf Lionel Messi verzichten müssen.

Merken
Drucken
Teilen
Lionel Messi kann sich über das Strafmass nicht beklagen (Bild: KEYSTONE/AP/VICTOR R. CAIVANO)

Lionel Messi kann sich über das Strafmass nicht beklagen (Bild: KEYSTONE/AP/VICTOR R. CAIVANO)

(sda/ap)

Der Kontinentalverband CONMEBOL belegte Messi nach dessen Platzverweis in der Copa America mit einer Spielsperre. Damit kommt der Superstar vom FC Barcelona recht gnädig davon.

Lionel Messi sah im Spiel um Platz 3 nach einem Zusammenstoss mit dem Chilenen Gary Medel die Rote Karte - wie auch Medel selbst. Mit seiner Sanktion berücksichtigte CONMEBOL Messis schwere Anschuldigungen gegen den Verband nicht. Messi hatte an der Südamerika-Meisterschaft den Verband als korrupt bezeichnet. Alles sei auf die Interessen Brasiliens ausgerichtet, sagte er. Später entschuldigte sich Messi für die Äusserungen.